Was bisher geschah… Und wie

Nachdem ich in den letzten Beiträgen allgemein von meiner Abnehmgeschichte erzählt habe, möchte ich jetzt noch ein bisschen mehr darauf eingehen, was diesmal meine Strategie war. Angefangen habe ich damit, meine kcal-Zufuhr  zu reduzieren (auf 500 – 1000 kcal) und aufzuschreiben, was ich esse (wie es bei Fettlogik überwinden empfohlen wird). Dadurch, dass die App, mit der ich meine Aufnahme tracke, nicht nur kcal, sondern auch Makronährstoffe sichtbar macht, ist mir außerdem aufgefallen, dass es für mich ganz schön schwer war, genug Protein zu essen… Als Vegetarier sind meine Optionen für kcal-arme aber proteinreiche Produkte sowieso relativ begrenzt. Ziemlich bald nach Beginn der Diät habe ich mir dann mal einen günstigen Eiweißshake in einer Drogerie gekauft, um zu sehen, ob ich damit zurechtkomme. Geschmacklich war ich erst alles andere als begeistert, aber nach einiger Zeit habe ich mich daran gewöhnt. Und was für mich wichtiger ist (zumindest zurzeit): zum Frühstück getrunken macht er mich bis Mittags satt. Mittlerweile habe ich mir noch günstigere Eiweißshakes im Internet bestellt, auch mal in anderen Geschmacksrichtungen als nur Schoko, aber die sind so pappsüß, dass ich sie nur in doppelter Verdünnung und gemischt mit einem TL Salz runter kriege… Aber das nur am Rande. Neben Eiweißshakes decke ich meinen Eiweißbedarf hauptsächlich über: Quark mit Gemüse, Ei (mit Gemüse) oder Quark mit Ei (mit Gemüse (oder Obst und Eiweißshake)). Vor allem das Rezept zu diesem Auflauf finde ich in der Hinsicht perfekt: Montag morgens mache ich mir eine große Auflaufform davon, wobei ich in jedem Viertel ein anderes Gemüse mit anderen Kräutern/Gewürzen in die Masse gebe und dann noch eine kleine Auflaufform mit einer süßen Variante, dann mit Obst und Eiweißshake. Und so hab ich mit einem Mal kochen ein anderes Essen für jeden Tag der Woche 🙂 Und weil ich irgendwie schon immer sehr viel zu Essen habe, wenn ich meinen Eiweißbedarf abgedeckt hab, hat sich meine Ernährung gerade ziemlich in die Richtung „Low carb“ entwickelt. Was ich nie erwartet hätte! Ich liebe Brot, ich liebe Nudeln in jeglicher Form und ich liebe Kartoffeln! Und wenn mir vor einem halben Jahr jemand gesagt hätte, dass ich mich mal über Monate hinweg low carb ernähren würde, hätte ich das nicht geglaubt. Aber ich verbiete mir ja auch nichts, wenn ich wirklich mal Lust auf Pizza habe, dann esse ich eben Pizza und schreibe mir das auf. So fehlt auf jeden Fall der Reiz des Verbotenen.

Was ich noch über mich gelernt habe: unter der Woche, mit geregeltem Tagesablauf fällt es mir sehr leicht, unter 1000 kcal zu bleiben. Bei Einladungen und am Wochenende allgemein fällt es mir um einiges schwieriger und ich kann mich darauf einstellen, dass ich über meinen Verbrauch esse und am Montag wieder mehr auf der Waage habe (wie man hier auf dem Gewichtsdiagram sehen kann).

verlaufexcel1

Aber das Gute daran ist – ich kann mich darauf einstellen! Ich weiß, dass bei dem Gewicht auch einiges an Wasser dabei ist und ich weiß, dass es wieder runter geht, wenn ich wieder ein Defizit esse.

Und jetzt, nachdem ich bisher nur Fotos von meinem Höchstgewicht gepostet habe, hier noch die Fotos der aktuellen Abnahme.

verlauffotos1

Ja, ich habe eigentlich immer blaue Flecken 😉

Ich bin so froh, dass ich diese Bilder angefangen habe! In Phasen, in denen sich über Wochen nicht viel am Gewicht geändert hat, haben mir diese Bilder geholfen meinen Fortschritt zu sehen. Jetzt gerade sind sie auch sehr hilfreich, weil ich, wenn ich mich im Spiegel sehe, oft denke „Huch, du bist aber dünn… Vielleicht solltest du doch jetzt schon aufhören mit der Abnahme…“ und die Fotos mir zeigen, dass ich mir da keine Sorgen machen muss 😉

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s