Tag der Abrechnung

Heute morgen endlich nach den USA auf meine Waage gestiegen und das Ergebnis *Trommelwirbel* – 70.1 kg… Und obwohl ich vom Bauchgefühl her ja schon so was erwartet habe, bin ich doch ein bisschen traurig/genervt/enttäuscht. Irgendwie war da doch so ein leises Stimmchen in meinem Hinterkopf, dass mir in den letzten Tagen eingeflüstert hat, dass ich ja vielleicht doch nicht zugenommen habe. Auf der Hochzeit hab ich ein paar Leute getroffen, die mich seit der Abnahme noch gar nicht gesehen haben, und die mir gesagt haben, wie toll ich doch aussehe; das könnte dazu beigetragen haben, dass ich zu hohe (niedrige?) Erwartungen an die Waage gestellt habe. Irgendwie graust es mir davor, dass nachher in meine Tabelle einzutragen und zu sehen, wie weit mich das zurückgeworfen hat :O

Advertisements

3 thoughts on “Tag der Abrechnung

  1. Ich habe bei meinen Ausrutschern im November (mehrere Chorkonzerte als Mitwirkende, danach geht’s immer ins Restaurant/Kneipe) gemerkt, dass der erste Tag der schlimmste auf der Waage ist, weil wahrscheinlich viele Wassereinlagerungen (wegen ungewohntem/salzigeren Essen, weniger Bewegung etc.) dabei sind, die sich aber schneller verdünnisieren, als wenn es alles pures Fett wäre… ;-). Wenn Du die Anzahl der zusätzlichen Kilos mal 7000 nimmst und durch die Anzahl der Nicht-Diät-Tage teilst, und da kommt eine Zahl raus, wo Du denkst: ok, ja, so viel habe ich wahrscheinlich zu viel gegessen, durchschnittlich am Tag, gut, dann ist es so. Aber wenn eine Zahl rauskommt, bei der Du denkst: nee, also 1000 kcal habe ich nie und nimmer pro Tag über meinen Bedarf gegessen! dann kannst Du Dir Hoffnungen machen, dass es vielleicht schneller wieder runter geht, als Du jetzt denkst… Wobei man sich natürlich auch gut verschätzen kann, ich weiß.

    Like

    • Ich hoffe, du hast Recht… Wobei ca. 2,5 kg mehr in 2 Wochen auch nicht völlig im Bereich des Unmöglichen liegen. Gerade dadurch, dass wir auch oft essen gegangen sind und es dazu noch meist Alkohol gab… Dazu noch gelegentlich süße Snacks (einmal hat sich unser Mittagessen verzögert, wodurch ich meine Selbstbeherrschung komplett verlor und in 10 min 800 kcal in Form von Keksen in mich reinfutterte…).
      Naja, der Gewichtsverlauf der nächsten Tage wird es zeigen.

      Like

  2. Pingback: Aufgaben | The last five

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s