Ablenkungspost

Ich sitze auf der Couch im Wohnzimmer meiner Eltern, vor 1 Stunde gab es Frühstück. Ich rieche das Mittagessen, dass auf dem Herd steht. Ich weiß, dass 2 m von mir entfernt  unter anderem Chips, schokolierte Erdnüsse, schottisches Shortbread und geröstete Pistazien im Schrank stehen. Einen halben Meter von mir entfernt auf dem Couchtisch eine Schale mit gefüllten Ostereiern: Nougat, Marzipan und verschiedene Trüffel. Ich weiß, dass ich problemlos anfangen könnte, Süßigkeiten zu essen, ohne das es kommentiert werden würde. Meine Mutter hat immerhin auch schon 2 Trüffeleier gegessen. In meinen Gedanken, und als ich gestern und vorgestern an den  Süßigkeitenschrank gegangen bin, hatte ich die Kommentare von früher noch im Hinterkopf, die vielen Diskussionen am Küchentisch, weil ich zu viel esse, weil ich viel zu dick bin. Diskussionen, bei denen ich am Ende immer weinte und die dazu geführt haben, dass ich heimlich gegessen habe. Das heimlich essen hat mir einen richtigen Zusatzkick verschafft. Abends vor dem Fernseher: Einer meiner Eltern ist schon schlafen, der andere kurz auf der Toilette – oder noch mal mit dem Hund draußen! – schnell zum Süßigkeitenschrank, schnell ein Brot mit Nutella essen, ohne erwischt zu werden! Alle Schränke lautlos schließen und schnell wieder zurück auf meinen Platz, als wäre nichts gewesen. Mittlerweile kommen keine Kommentare mehr, wenn ich Süßigkeiten esse, aber oft würde ich es mir wünschen. Aber immerhin: ich habe kein Bedürfnis mehr, heimlich zu essen. Meine Mutter bittet sehr oft andere Leute darum, ihr Süßigkeiten zu geben – macht sie uns so zu Komplizen? Hat sie das Gefühl, wir würden ihr Essen absegnen, die Verantwortung übernehmen? Vielleicht wünscht sie sich eigentlich auch, dass jemand es kommentiert. Oder gar “Nein” sagt. “Du isst zu viel, vor einer Stunde gab es Frühstück, das Mittagessen steht schon auf dem Herd…” Ich hab ihr die beiden Trüffel aber trotzdem gegeben.

Advertisements

5 thoughts on “Ablenkungspost

  1. Ohje das ist hart…ich habe dieses Jahr “Glück” und habe mir gestern sowas von den Magen verdorben. Aber die ganzen Ostersüßigkeiten wurden mir für zuhause eingepackt😅
    Es ist Ostern…bisschen ist ok!😉

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s