Und noch einmal

Ich weiß, ich lobe Fettlogik Überwinden schon ganz schön oft, aber an meiner Ernährung in Kombination mit der Gewichtsentwicklung diese Woche ist mir wieder klar geworden, wie perfide, weil augenscheinlich logisch, manche Fettlogiken sein können.

Essenstechnisch hat meine Woche sehr extrem gestartet: Montag und Dienstag weniger als 600 kcal gegessen, Montag dazu auch noch Sport gemacht. Weil es ging. Danach, Mittwoch und Donnerstag um die 1000 kcal gegessen. Mit dem Ergbnis, dass ich am Freitag auf einmal 2 kg mehr auf der Waage hatte. Hätte ich Fettlogik überwinden nicht gelesen, würde ich sehen: Mit 600 kcal nehme ich ab, aber mit 1000 kcal nehme ich zu! Hungerstoffwechsel! Panik! Gestern auf dem Geburtstag habe ich dann nicht nur Kuchen und Kekse, sondern auch Chips und Alkohol zu mir genommen und siehe da – heute ein kg weniger auf der Waage. Ich hätte diese Woche also endweder meine Diät aus Angst vor dem Hungerstoffwechsel abgebrochen und wäre heute gar nicht auf die Waage gegangen, oder ich hätte gelernt, dass ich mehr essen muss, um abzunehmen. Statt dessen freue ich mich heute, dass mein Körper zumindest ein Kilo von dreien, die da rein rechnerisch noch an Wasser zu viel in mir rumschwappen müssten, losgelassen hat. Außerdem freue ich mich, dass ich trotz dem leckeren Gelage gestern nur 300 kcal Überschuss hatte (joggen sei Dank), und bin weiterhin so motiviert wie am Anfang der Woche.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s